Geschichte der Britischen Monarchie Wiki
Seite bearbeiten

Warnung: Du bist nicht angemeldet. Deine IP-Adresse wird bei Bearbeitungen öffentlich sichtbar. Melde dich an oder erstelle ein Benutzerkonto, damit Bearbeitungen deinem Benutzernamen zugeordnet werden.

Die Bearbeitung kann rückgängig gemacht werden. Bitte prüfe den Vergleich unten, um sicherzustellen, dass du dies tun möchtest, und speichere dann unten deine Änderungen, um die Bearbeitung rückgängig zu machen.

Aktuelle Version Dein Text
Zeile 20: Zeile 20:
 
Die frühen Wikinger begannen mit Überfällen auf die umliegenden Küsten, und erweiterten nach und nach ihre Reisen; üblicherweise kehrten sie nach erfolgreichen Beutezügen nach Hause zurück. Doch mit der Zeit entwickelten sie sich zu Händlern und begannen mit der Kolonialisierung neuer Gebiete. Dabei hielten sie sich hauptsächlich an den Norden Europas, denn im Süden wurden sie von mächtigen Stämmen aufgehalten. Dazu gehörten unter anderem die Sachsen, mit denen die Wikinger oft im Konflikt standen.
 
Die frühen Wikinger begannen mit Überfällen auf die umliegenden Küsten, und erweiterten nach und nach ihre Reisen; üblicherweise kehrten sie nach erfolgreichen Beutezügen nach Hause zurück. Doch mit der Zeit entwickelten sie sich zu Händlern und begannen mit der Kolonialisierung neuer Gebiete. Dabei hielten sie sich hauptsächlich an den Norden Europas, denn im Süden wurden sie von mächtigen Stämmen aufgehalten. Dazu gehörten unter anderem die Sachsen, mit denen die Wikinger oft im Konflikt standen.
   
Die Motive der Wikingerexpansion sind bei Forschern noch immer umstritten. Eine recht verbreitete Theorie behandelt Karl den Großen und seine Eroberung und Christianisierung verschiedener Stämme. Die Theorie besagt, dass die Wikinger und andere Heiden dem widerstanden und sich rächen wollten. Rudolf Simet erklärte, "es ist kein Zufall, wenn die frühen Wikingeraktivitäten sich während der Herrschaft von Karl dem Großen ereignet haben". <ref>[[Simek, Rudolf]] - "The emergence of the viking age: circumstances and conditions"</ref> Der Vorstoß des Christentums nach Skandinavien führte zu ernsthaften Konflikten, die Norwegen beinahe ein Jahrhundert lang teilten.
+
Die Motive der Wikingerexpansion sind bei Forschern noch immer umstritten. Eine recht verbreitete Theorie behandelt Karl den Großen und seine Eroberung und Christianisierung verschiedener Stämme. Die Theorie besagt, dass die Wikinger und andere Heiden dem widerstanden und sich rächen wollten. Rudolf Simet erklärte, "es ist kein Zufall, wenn die frühen Wikingeraktivitäten sich während der Herrschaft von Karl dem Großen ereignet haben". <ref>Simek, Rudolf - "The emergence of the viking age: circumstances and conditions"</ref> Der Vorstoß des Christentums nach Skandinavien führte zu ernsthaften Konflikten, die Norwegen beinahe ein Jahrhundert lang teilten.
   
 
Es ist auch möglich, dass die Wikinger einen Moment der Schwäche entdeckten und ausnutzten. England litt an internen Streitigkeiten und war eine leichte Beute, da viele Städte am Meer lagen.
 
Es ist auch möglich, dass die Wikinger einen Moment der Schwäche entdeckten und ausnutzten. England litt an internen Streitigkeiten und war eine leichte Beute, da viele Städte am Meer lagen.

Bitte beachte, dass alle Beiträge zu Geschichte der Britischen Monarchie Wiki unter CC-BY-SA veröffentlicht werden

Abbrechen Bearbeitungshilfe (wird in einem neuen Fenster geöffnet)

Die folgende Vorlage wird auf dieser Seite verwendet: