Geschichte der Britischen Monarchie Wiki
Markierung: Visuelle Bearbeitung
Zeile 5: Zeile 5:
 
[[Kategorie:Männlich]]
 
[[Kategorie:Männlich]]
 
[[Kategorie:Römer]]
 
[[Kategorie:Römer]]
[[Kategorie:Noch bearbeiten]]
+
[[Kategorie:Gouverneur Britannien]]

Version vom 7. April 2019, 07:56 Uhr

Victorinus ist der Name eines Vicarius [1] im Römischen Britannien, vermutlich zwischen 395 und 406. Er regierte vermutlich vor der Usurpation von Marcus 406. Nach seinem Dienst in Britannien und Italien ging er nach Aquitanien in den Ruhestand. [2] Er wird von dem römischen kaiserlichen Poeten Rutilius Claudius Namatianus erwähnt, der in gegen 417 in Gallien getroffen hatte. [3]

Anmerkungen

  1. Der Rang des Vikarius kam im 3. Jh. n. Chr. auf. Ein Vikarius war ein Stellvertreter, beispielsweise für Statthalter von Senatorenrang oder von Prätorianerpräfekten. Sie standen einer Diözese (Verwaltungseinheit) vor und übten dort die Gerichtsbarkeit aus.
  2. Peter Salway, Roman Britain
  3. Rutlius Claudius Namatianus, De reditu suo, 493-510