Geschichte der Britischen Monarchie Wiki

This wiki's URL has been migrated to the primary fandom.com domain.Read more here

MEHR ERFAHREN

Geschichte der Britischen Monarchie Wiki
Advertisement

Uhtred war ein Ealdorman von ganz Northumbria von 1006 bis 1016.

Geschichte[]

Uhtred war der Sohn von Waltheof of Bamburgh. Laut dem mittelalterlichen Chronisten Symeon of Durham begleitete Uhtred 995 die Mönche, die die Gebeine des Hl. Cuthbert nach Durham überführten. Dort ließ Bischof Aldhun eine Kathedrale erbauen und Uhtred heiratete dessen Tochter Ecgfrida, wodurch er mehrere Ländereien erhielt, die zuvor der Kirche gehört hatten. [1]

1006 fiel Malcolm II mac Kenneth von Schottland in Northumbria ein und belagerte Durham. Zu dieser Zeit verwüsteten die Dänen das südliche England und König Aethelred der Unberatene konnte keine Hilfe schicken. Uhtreds Vater Waltheof war zu alt zum Kämpfen und auch Ealdorman Aelfhelm von York unternahm nichts, so dass Uhtred in Bernicia und Yorkshire eine Armee versammelte und gegen die Schotten führte. Es kam zu einem entscheidenden Sieg für Uhtred. Die Aufzeichnungen besagen, dass die ortsansässigen Frauen die Köpfe der enthaupteten Schotten wuschen, da sie für jeden eine Kuh als Belohnung erhielten. Diese Köpfe wurden später auf den Mauern von Durham ausgestellt.

Obwohl Uhtreds Vater noch am Leben war, wurde er vom König mit dem Titel des Ealdorman of Bamburgh belohnt. In der Zwischenzeit hatte Aethelred außerdem Aelfhelm von York ermorden lassen und Uhtred erbte auch dessen titel, womit er sowohl das nördliche als auch das südliche Northumbria regierte. Vermutlich traute Aethelred den skandinavischen Bewohnern des südlichen Northumbria nicht und wollte einen Angelsachsen als Herrscher. [2]

1016 begleitete Uhtred Edmund II Eisenseite zu einem Feldzug in Cheshire. Während dessen überfiel Knut der Große Yorkshire. Seine Truppen waren zu stark und Uhtred musste ihm den Lehnseid schwören. Auf dem Weg zu Knut wurden jedoch Uhtred und vierzig seiner Männer von Thurbrand getötet, der Hilfe von Uhtres eigenem Diener Wighill hatte und die Zustimmung von Knut. Uhtreds Bruder Eadwulf Cudel wurde sein Nachfolger in Bernicia und der Norweger Erik of Hlathir im südlichen Northumbria.

Die Tötung von Uhtred durch Thurbrand begann eine Blutfehde, die viele Jahre anhielt. Uhtreds Sohn Ealdred II von Bamburgh rächte seinen Vater schließlich, indem er Thurbrand tötete, doch er wurde wiederum von Thurbrands Sohn Carl getötet. Die Fehde kam schließlich in den 1070ern zu einem Ende, als Waltheof, Earl of Northumbria, Ealdreds Enkel, die meisten von Carls Söhnen und Enkeln töten konnten. [2]

Medien[]

Adrian Mourby veröffentlichte zwei Hörspiele fürs Radio über Uhtred und die Belagerung von Durham. The Corisaint (1986) und The King of the North Rides his Horse through the Sky (1992).

Stammbaum[]

  1. Ealdred I von Bamburgh (913-933)
    1. Osulf I von Bamburgh (946-954)
      1. Ealdred
        1. Waltheof of Bamburgh (fl. 994)
          1. Uhtred der Stolze (✝ 1016) ⚭ | Ecgfrida [3]; ⚭ || Siege [4]; ⚭ ||| Aelfgifu [5]
            1. | Ealdred II von Bamburgh (✝ 1038)
            2. || Eadwulf III von Bamburgh (✝ 1041)
            3. || Gospatrick [6]
            4. ||| Ealdgyth ⚭ Maldred mac Crinain von Strathclyde
          2. Eadwulf Cudel (✝ 1020er)
      2. Eadwulf Evil Child (fl. 963-73)
        1. NN, Sohn

Anmerkungen[]

  1. Uhtred, earl of Bamburgh (d. 1016)’ in Aird, William M., Oxford Dictionary of National Biography
  2. 2,0 2,1 Kapelle, William E.The Norman Conquest of the North, 1979
  3. Tochter von Aldhun, Bischof von Dunham (fl. 990)
  4. Tochter von Styr Ulfsson (fl. 1000)
  5. Tochter von Aethelred der Unberatene und Aelfgifu von York
  6. Gründer von Clan Swinton, ein Schottischer Lowland-Clan
Advertisement