Geschichte der Britischen Monarchie Wiki
Seite bearbeiten

Warnung: Du bist nicht angemeldet. Deine IP-Adresse wird bei Bearbeitungen öffentlich sichtbar. Melde dich an oder erstelle ein Benutzerkonto, damit Bearbeitungen deinem Benutzernamen zugeordnet werden.

Die Bearbeitung kann rückgängig gemacht werden. Bitte prüfe den Vergleich unten, um sicherzustellen, dass du dies tun möchtest, und speichere dann unten deine Änderungen, um die Bearbeitung rückgängig zu machen.

Aktuelle Version Dein Text
Zeile 7: Zeile 7:
 
Die ''[[Historia Brittonum]]'' aus dem 9. Jh. erklärt, dass Tanet der Name war, den die legendären angelsächsischen Krieger [[Hengest]] und [[Horsa]] für die Insel benutzt haben, während ihr altwalisischer Name ''Ruoi(c)hin'' war, was mit Geschenk übersetzt werden könnte.
 
Die ''[[Historia Brittonum]]'' aus dem 9. Jh. erklärt, dass Tanet der Name war, den die legendären angelsächsischen Krieger [[Hengest]] und [[Horsa]] für die Insel benutzt haben, während ihr altwalisischer Name ''Ruoi(c)hin'' war, was mit Geschenk übersetzt werden könnte.
   
Isidore von Sevilla, ein italienischer Erzbischof aus dem 7. Jh., berichtete einen Volksglauben, dass der Name der Insel mit dem Griechischen Wort für Tod (Thanatos) in Verbindung steht und erklärte, dass Thanet "''eine Insel des Ozeans, getrennt von Britannien durch einen engen Kanal ... Tanatos genannt wurde durch den Tod von Schlangen; denn während es selbst keine hat, wird erde davon, die zu jedem Ort getragen wird, dort Schlangen töten''".
+
Isidore von Sevilla, ein italienischer Erzbischof aus dem 7. Jh., berichtete einen Volksglauben, dass der Name der Insel mit dem Griechischen Wort für Tod (Thanatos) in Verbindung steht und erklärte, dass Thanet "eine Insel des Ozeans, getrennt von Britannien durch einen engen Kanal ... Tanatos genannt wurde durch den Tod von Schlangen; denn während es selbst keine hat, wird erde davon, die zu jedem Ort getragen wird, dort Schlangen töten".
   
 
== Geschichte ==
 
== Geschichte ==
Zeile 18: Zeile 18:
 
Während dieser Zeit blieb Thanet eine Insel. Der Wantsun Kanal ermöglichte es Schiffen, bei ruhigem Wasser zwischen dem Festland und der Insel hin und her zu segeln. Nach und nach füllte er sich auf und das letzte Schiff segelte 1672 durch den Kanal.
 
Während dieser Zeit blieb Thanet eine Insel. Der Wantsun Kanal ermöglichte es Schiffen, bei ruhigem Wasser zwischen dem Festland und der Insel hin und her zu segeln. Nach und nach füllte er sich auf und das letzte Schiff segelte 1672 durch den Kanal.
   
597 soll laut [[Beda]] [[Augustinus von Canterbury]] mit 40 Männern bei Ebbsfleet in der Gemeinde von Minster-in-Thanet gelandet sein, bevor er in [[Canterbury]] Britanniens zweites christliches Kloster gründete. Der Ort wird durch ein Kreuz markiert. Das Symbol der Hirschkuh für Minster-in-Thanet soll laut einer Überlieferung folgendermaßen entstanden sein: 670 n. Chr. fragte König [[Ecberht I von Kent]] Prinzessin [[Domne Eafe]], welches Stück Land sie als Entschädigung für den Mord an ihren Brüdern haben wolle. Sie antwortete, dass sie nicht mehr wollen würde, als ihre Hirschkuh umrunden könne. Der König gewährte ihr den Wunsch und das Land würde das neue Münster. <ref>http://www.minster-in-thanet.org.uk/villagehistory.shtml</ref>
+
597 soll laut [[Beda]] [[Augustinus von Canterbury]] mit 40 Männern bei Ebbsfleet in der Gemeinde von Minster-in-Thanet gelandet sein, bevor er in [[Canterbury]] Britanniens zweites christliches Kloster gründete. Der Ort wird durch ein Kreuz markiert. Das Symbol der Hirschkuh für Minster-in-Thanet soll laut einer Überlieferung folgendermaßen entstanden sein: 670 n. Chr. fragte König [[Ecgberht I von Kent]] Prinzessin [[Domne Eafe]], welches Stück Land sie als Entschädigung für den Mord an ihren Brüdern haben wolle. Sie antwortete, dass sie nicht mehr wollen würde, als ihre Hirschkuh umrunden könne. Der König gewährte ihr den Wunsch und das Land würde das neue Münster. <ref>http://www.minster-in-thanet.org.uk/villagehistory.shtml</ref>
   
 
Nach den Überfällen auf die Insel Sheppey wurde Thanet ein reguläres Ziel für [[Wikinger]]angriffe, denn seine ungeschützten Klöster an der Küste waren leichte Ziele für die Angreifer. 851 und 854 überwinterten die Wikinger auf Thanet und setzten ihre Überfälle im Frühling fort. Die Klöster wurden von den Dänen als Festhallen und Hauptquartiere benutzt. 865 lagerte das [[Großes Heidnisches Heer|Große Heidnische Heer]] auf Thanet und die Bevölkerung von [[Kent]] versprach ihnen [[Danegeld]] im Austausch für Frieden. Dennoch hielten sich die Wikinger nicht an die Vereinbarung und führten ihre Plünderungen in Kent weiter.
 
Nach den Überfällen auf die Insel Sheppey wurde Thanet ein reguläres Ziel für [[Wikinger]]angriffe, denn seine ungeschützten Klöster an der Küste waren leichte Ziele für die Angreifer. 851 und 854 überwinterten die Wikinger auf Thanet und setzten ihre Überfälle im Frühling fort. Die Klöster wurden von den Dänen als Festhallen und Hauptquartiere benutzt. 865 lagerte das [[Großes Heidnisches Heer|Große Heidnische Heer]] auf Thanet und die Bevölkerung von [[Kent]] versprach ihnen [[Danegeld]] im Austausch für Frieden. Dennoch hielten sich die Wikinger nicht an die Vereinbarung und führten ihre Plünderungen in Kent weiter.

Bitte beachte, dass alle Beiträge zu Geschichte der Britischen Monarchie Wiki unter CC-BY-SA veröffentlicht werden

Abbrechen Bearbeitungshilfe (wird in einem neuen Fenster geöffnet)

Die folgende Vorlage wird auf dieser Seite verwendet: