Geschichte der Britischen Monarchie Wiki
Seite bearbeiten

Warnung: Du bist nicht angemeldet. Deine IP-Adresse wird bei Bearbeitungen öffentlich sichtbar. Melde dich an oder erstelle ein Benutzerkonto, damit Bearbeitungen deinem Benutzernamen zugeordnet werden.

Die Bearbeitung kann rückgängig gemacht werden. Bitte prüfe den Vergleich unten, um sicherzustellen, dass du dies tun möchtest, und speichere dann unten deine Änderungen, um die Bearbeitung rückgängig zu machen.

Aktuelle Version Dein Text
Zeile 2: Zeile 2:
   
 
== Geschichte ==
 
== Geschichte ==
Nachdem sich [[Didius Julianus]] nach dem Tod von Kaiser [[Publius Helvius Pertinax]] durch Bestechung der Prätorianergarde zum neuen Imperator hatte machen lassen, rief Septimius sich selbst zum Kaiser aus. Gleichzeitig erhoben auch Pescennius Niger in Syrien und [[Clodius Albinus]], Gouverneur von Britannien, Anspruch auf den Thron. Septimius und Clodius hatten möglicherweise bereits ein Bündnis gegen Didius Julianus und Septimius bot ihm die Stellung als ''Caesar'' an, also als untergeordneter Mitkaiser. Dies hätte Clodius zudem auch ein Anrecht auf die Nachfolge verschafft. Nachdem Severus seine Gegner aus dem Weg geräumt hatte, stellte er sich jedoch gegen Clodius und besiegte ihn in der Schlacht von Lugdunum, was ihn zum alleinigen Kaiser machte.
+
Nachdem sich [[Didius Julianus]] nach dem Tod von Kaiser [[Publius Helvius Pertinax|Pertinax]] durch Bestechung der Prätorianergarde zum neuen Imperator hatte machen lassen, rief Septimius sich selbst zum Kaiser aus. Gleichzeitig erhoben auch Pescennius Niger in Syrien und [[Clodius Albinus]], Gouverneur von Britannien, Anspruch auf den Thron. Septimius und Clodius hatten möglicherweise bereits ein Bündnis gegen Didius Julianus und Septimius bot ihm die Stellung als ''Caesar'' an, also als untergeordneter Mitkaiser. Dies hätte Clodius zudem auch ein Anrecht auf die Nachfolge verschafft. Nachdem Severus seine Gegner aus dem Weg geräumt hatte, stellte er sich jedoch gegen Clodius und besiegte ihn in der Schlacht von Lugdunum, was ihn zum alleinigen Kaiser machte.
   
 
208 reiste Severus nach Britannien, um die Eroberung von [[Caledonien]] abzuschließen. Vermutlich hatte er eine Armee von etwa 40.000 Soldaten bei sich, was sich aus archäologischen Ausgrabungen verschiedener Militärlager schließen lässt.
 
208 reiste Severus nach Britannien, um die Eroberung von [[Caledonien]] abzuschließen. Vermutlich hatte er eine Armee von etwa 40.000 Soldaten bei sich, was sich aus archäologischen Ausgrabungen verschiedener Militärlager schließen lässt.
Zeile 13: Zeile 13:
   
 
Nach diesen Ereignissen führten die Römer nie wieder Feldzüge in [[Caledonien]] durch und die Grenze wurde bald darauf wieder an den [[Hadrianswall]] zurück verlegt.
 
Nach diesen Ereignissen führten die Römer nie wieder Feldzüge in [[Caledonien]] durch und die Grenze wurde bald darauf wieder an den [[Hadrianswall]] zurück verlegt.
 
 
[[Kategorie:Person]]
 
[[Kategorie:Person]]
 
[[Kategorie:Römischer Kaiser]]
 
[[Kategorie:Römischer Kaiser]]

Bitte beachte, dass alle Beiträge zu Geschichte der Britischen Monarchie Wiki unter CC-BY-SA veröffentlicht werden

Abbrechen Bearbeitungshilfe (wird in einem neuen Fenster geöffnet)

Die folgende Vorlage wird auf dieser Seite verwendet: