Geschichte der Britischen Monarchie Wiki
Advertisement

Oswald war König von Hwicce von etwa 675 bis 685. Er regierte vermutlich gemeinsam mit seinen Brüdern Osric und Oshere.

Geschichte[]

Oswald war der Sohn von Eanhere von Hwicce und möglicherweise von Osthryth von Bernicia. Die Ehe ist historisch nicht belegt, wohl aber die zwischen Osthryth und Aethelred I von Mercia. In einer Quelle wird er als nepos von Aethelred beschrieben, was üblicherweise Enkel oder Neffe heißt, hier aber Stiefsohn bedeuten könnte. [1] Moderne Historiker lehnen diese Theorie jedoch ab.

Während seiner Herrschaft gründete Aethelred den Bischofssitz in Worcester. Wahrscheinlich entsprach das Gebiet der Diözese genau dem Königreich Hwicce.

Oswald gründete die Abtei Pershore 689, während seine Brüder andere religiöse Häuser gründeten. Sein Bruder Osric scheint 685 gestorben zu sein und Oswald regierte weitere fünf Jahre mit seinem Bruder Oshere, bis er selbst 690 starb.

Stammtafel[]

  1. Eanhere (c674-675) ⚭ Osthryth von Bernicia
    1. Osric (c675-685)
    2. Oswald (c685-690)
    3. Oshere (c679-699)
      1. Aethelheard (fl. 709)
      2. Aethelberht (fl. 700)
      3. Aethelweard (fl. 710)
      4. Aethelric (fl. 720)
    4. Ecgburg
    5. Wihtburh

Anmerkungen[]

  1. Leland, John (1503-1552), Collectanea
Advertisement