Geschichte der Britischen Monarchie Wiki

This wiki's URL has been migrated to the primary fandom.com domain.Read more here

MEHR ERFAHREN

Geschichte der Britischen Monarchie Wiki
Advertisement

Norfolk.png

Norfolk ist ein County in East Anglia in England.

Geographie[]

Norfolk grenzt im Nordwesten an Lincolnshire, im Westen und Südwesten an Cambridgeshire und im Süden an Suffolk. Seine nördliche und östliche Grenze ist die Nordsee, im Nordwesten The Wash. Norwich ist die Hauptstadt des County.

Geschichte[]

Prähistorisches Norfolk[]

2005 entdeckten Archäologen in Norfolk einige der frühesten Spuren des europäischen Menschen, die aus der Zeit von 668.000 v. Chr. datieren. Drei Jahre zuvor hatte man bereits eine der wichtigsten Fundstätten für den Neandertaler entdeckt, die aus dem Jahr 58.000 v. Chr. datiert und auch Hinweise auf Mammuts enthält, was den Forschern zufolge sehr selten ist. Zu dieser Zeit befand sich Norfolk immer noch unter dem Einfluss der letzten Eiszeit und die durchschnittliche Temperatur dürfte im Sommer 13 °C betragen haben.

Zwischen 22.000 und 17.000 v. Chr. befand sich Norfolk gemeinsam mit dem ganzen Rest von England entweder unter einer dicken Eisdecke oder war eine Polarwüste.

Während der Bronzezeit (3000-600 v. Chr.) war Norfolk ein Zentrum für Metallverarbeitung und hatte sich zu einem großen Produktionszentrum entwickelt. In der späten Eisenzeit wurde die Gegend intensiv von Bauern genutzt. Als Julius Caesar 54 v. Chr. während seiner zweiten Invasion in Britannien war, bewohnte der Stamm der Cenimagni das Gebiet. Vermutlich lag ihr Stammeszentrum im Nordwesten. Der Süden gehörte vermutlich Mitte des 1. Jh. v. Chr. den Iceni, wie Münzfunde vermuten lassen. Die Bevölkerung von Norfolk und die Iceni hatten weitreichende Handelsverbindungen zu anderen Teilen von Britannien und auch dem europäischen Kontinent.

Römisches Norfolk[]

Nach der Römischen Eroberung von Britannien 43 n. Chr. wurden die Stämme in Norfolk zu Vasallen von Rom. Die Römer ließen Straßen erbauen und begannen römische Truppen in Norfolk einzusetzen. Nach einer kleineren Rebellion der Iceni 47 n. Chr. wurde es König Prasutagus erlaubt, als unabhängiger Vasallenkönig zu regieren. Nach seinem Tod 60 n. Chr. setzten die Römer ihre Herrschaft mit Gewalt in dem Gebiet durch und Prasutagus' Witwe Boudicca begann eine Rebellion, die dazu führte, dass die römischen Städte Camulodunum, Londinium und Verulamium erobert und niedergebrannt wurden. Nach der Niederschlagung von Boudiccas Rebellion geriet Norfolk vollständig unter die römische Herrschaft.

Im 3. Jh. n. Chr. erbauten die Römer die Festungen der Sachsenküste als Verteidigung gegen die sächsischen Invasoren. Nachdem sie gegen 410 schließlich Britannien verlassen hatten, verfielen diese Festungen nach und nach.

Angelsächsisches Norfolk[]

Nachdem die Römer Britannien verlassen hatten, begangen Stämme aus Nordwesteuropa die Insel zu besiedeln und sich mit den bereits in Norfolk lebenden Britonen zu vermischen. Die neue Kultur der Angelsachsen ersetzte die der Römer und der einheimischen Britonen. Ortsnamen und Ausgrabungen lassen vermuten, dass die frühen Angelsachsen den Süden und Südwesten von Norfolk dicht besiedelten. Im 7. Jh. übernahm East Anglia das Christentum und mit ihm auch Norfolk.

Während dem Großteil der Angelsächsischen Zeit gehörte Norfolk zu East Anglia und seine Geschichte dieser Zeit kann nicht genau von der von East Anglia abgegrenzt werden. East Anglia wurde anfänglich von der Dynastie der Wuffinger regiert. Die Geschichte des Königreiches findet sich in der Angelsächsischen Chronik und Bedas Historia ecclesiastica gentis Anglorum. Die einzigen verbliebenen Königslisten von East Anglia stammen von dem mittelalterlichen Schreiber William of Malmesbury.

865 griffen die Wikinger Norfolk an und töteten vier Jahre später Edmund der Märtyrer, den letzten König des Reiches. Ca. 917 konnte Edward der Ältere East Anglia zurückerobern und die Herrschaft der Wikinger beenden, die Region wurde danach in das neu entstandene Königreich England aufgenommen.

Mittelalter[]

Nach der Normannischen Eroberung von England wurde Norfolk ein Teil der Grafschaft von Harald I Hasenfuß und führte nie einen ernsthaften Widerstand gegen Wilhelm I der Eroberer, der die Grafschaft später an Ralph de Gael übergab. Nach dem Aufstand der Earls 1075 gingen de Gaels Besitzungen an Roger Bigod.

Im 14. Jh. war Norfolk die am dichtesten bevölkerte und am meisten landwirtschaftlich genutzte Gegend in England mit äußerst fruchtbarem Boden. Während dem Bauernaufstand 1381 kämpften auch die Männer von Norfolk gegen König Richard II. Die Schlacht von North Walsham im Juni dieses Jahres markierte das Ende ihres Widerstandes gegen den König, als sie von einer Armee, angeführt von Henry le Despenser, besiegt wurden.

Tudors und Stuarts[]

Nachdem die örtlichen Landbesitzer ihre eingeschlossenen Ländereien verloren hatten, kam es 1549 zum Aufstand unter Robert Kett, die versuchten, ihren Besitz zurück zu erhalten. Die Rebellen konnten durch John Dudley, 1. Earl of Northumberland und seine Männer niedergeschlagen werden.

Während dem Englischen Bürgerkrieg 1642-1651 unterstützte Norfolk das Parlament, obwohl es auch eine starke Partei für die Royalisten gab. Norfolk selbst erlitt während dem gesamten Krieg nur wenig Blutvergießen. Der einzige schwere Kampf fand 1643 in Kings Lynn statt. Die Stadt hatte sich offen für den König erklärt und wurde stark belagert, ohne Hilfe von den Royalisten zu erhalten.

1646 kam es zu starken Aufständen in ganz Norfolk, als die Anhänger der traditionellen Kultur sich gegen die Puritaner stellten. Die Unruhen gingen bis 1648 weiter und im April dieses Jahres kam es zu Kämpfen zwischen den Stadtbewohnern von Norwich und den Puritanern. Die Aufstände konnten schließlich von den Parlamentariern beendet werden.

 

Heptarchie

Königreiche
East AngliaEssexKentMerciaHwicceLindseyNorthumbriaBerniciaDeiraSussexWessex

Monarchen
Bretwalda
East AngliaEssexKentMerciaNorthumbriaSussexWessex

Regionen
East Anglia:NorfolkSuffolkKent:Limenwara
Essex:BrahhingasGodhelmingasHaueringasHroðingasMittelsachsenNox-gaga und Oht-gagaTetingasTewingasWaeclingasWoccingas
Mercia:AebbingasArosaeteBeormingasBilsaeteCilternsaeteGainiGyrwasHusmeraeLindisfarasMagonseteMittelangelnPecsaetePencersaeteSnotingasSouthumbriansSpaldingasStoppingasSweordoraTomsaeteWeorgoranWesterneWreocensaete
Northumbria:ElmetsaeteSussex:Haestingas
Wessex:BasingasGewissaeMeonwaraRēadingasSumorsaeteSunningasWihtwaraYtene

Siehe auch
Angelsächsische Besiedelung von BritannienAngelsächsische ChronikBurghal HidageDanelagTribal Hidage

Advertisement