Geschichte der Britischen Monarchie Wiki
Advertisement

Ffernfael ap Ithel war König von Gwent bis 775.

Geschichte[]

Sein Vater war Ithel ap Morgan Mwynfawr von Gwent, Glywysing und Ergyng, und teilte das Reich unter seinen Söhnen auf. Rhys erhielt Glywysing und Ffernfael den größten Teil von Gwent. Ergyng ging zu dieser Zeit vermutlich an die Sachsen von Hwicce verloren.

Ffernfaels Nachfahren regierten Gwent für die nächsten beiden Generationen. Es ist möglich, dass seine Brüder Rhodri und Rhys, und sein Neffe Brochfael ap Rhys ebenfalls einen Teil von Gwent regierten, es jedoch eine Zeit lang an Ffernfael verloren.

Die Feindseligkeiten, die zuvor an der walisischen Grenze stattfanden, scheinen während seiner Regierungszeit zum Stillstand gekommen zu sein, möglicherweise wegen dem Bürgerkrieg, der in Mercia ausgebrochen war und dessen fortdauernder Rivalität mit Wessex.

Sein Tod wird in den Annalen von Wales erwähnt, der Historiker Phillimore hat ihn durch Rekonstruktion der Daten im Jahr 775 datiert. Sein Nachfolger wurde sein Sohn Athrwys ap Ffernfael.

Stammtafel[]

  1. Ithel ap Morgan Mwynfawr (Gw+Gl, ✝ 745) ⚭ Gweneddlon ferch Braifael (* 680)
    1. ♔ Rhodri ap Ithel (Gw+Gl)
    2. Rhys ap Ithel (Gw+Gl)
      1. Brochfael ap Rhys
    3. Ffernfael ap Ithel (Gw, ✝ 775) ⚭ Ceingar
      1. Gwrgafarn ap Ffernfael (✝ 805)
      2. Athrwys ap Ffernfael (774-805)
      3. Meurig ap Ffernfael
      4. Gwrgan ap Ffernfael
Advertisement