Geschichte der Britischen Monarchie Wiki
(Die Seite wurde neu angelegt: „ddd“)
 
Markierung: Visuelle Bearbeitung
Zeile 1: Zeile 1:
  +
{{Steckbrief|gender = männlich|tod = 902|todort = [[Battle of the Holme]]|nation = [[Wikinger]]|titel1 = König von [[East Anglia]]<br>890-902|vor1 = [[Guthrum I]]|nach1 = [[Guthrum II]]}}'''Eohric''' war ein dänischer Wikingerkönig von [[East Anglia]].
ddd
 
  +
  +
== Geschichte ==
  +
Über Eohric und [[East Anglia]] zu dieser Zeit ist nur sehr wenig bekannt. Sein Name ist die altenglische Form des altnordischen ''Eiríkr''.
  +
  +
East Anglia war 869 von den [[Wikingern]] angegriffen und übernommen worden, nachdem sie König [[Edmund der Märtyrer]] getötet hatten. Zur Zeit von [[Alfred der Große|Alfred dem Großen]] war [[Guthrum I|Guthrum]] in den 880er Jahren König von East Anglia. Er starb 890 und Eohric wurde sein Nachfolger.
  +
  +
Eohric gehörte zu den Unterstützern von [[Aethelwold von Wessex]] in seinem Kampf gegen [[Edward der Ältere|Edward den Älteren]]. Die ''[[Angelsächsische Chronik]]'' berichtet aus dem Jahr 905, <ref>Historiker datieren dieses Ereignis auf irgendwann zwischen 902 und 904.</ref> dass irgendwann nach Oktober dieses Jahres Aethelwold und Eohric mit einer ostanglischen Armee über die Themse zu Edwards Ländereien zogen. Edward seinerseits zog nach East Anglia und verwüstete es bis hinauf zum Devil's Dyke und zum Fluss Wissey. Als Edward den Rückzug anordnete, weigerten sich die Männer von Kent und trafen in der [[Battle of the Holme]] auf die Ostangeln. Die Wikinger waren siegreich, aber Eohric und Aethelwold wurden beide getötet. <ref>[[Michael Swanton]] (1996), ''The Anglo-Saxon Chronicle''</ref> <ref>''[[Angelsächsische Chronik]]'', [[Angelsächsische Chronik - 701 bis 1000 n. Chr.#901 bis 910|Jahr 905]]</ref>
  +
  +
{{Anmerkungen}}

Version vom 4. Juni 2020, 13:04 Uhr

Eohric war ein dänischer Wikingerkönig von East Anglia.

Geschichte

Über Eohric und East Anglia zu dieser Zeit ist nur sehr wenig bekannt. Sein Name ist die altenglische Form des altnordischen Eiríkr.

East Anglia war 869 von den Wikingern angegriffen und übernommen worden, nachdem sie König Edmund der Märtyrer getötet hatten. Zur Zeit von Alfred dem Großen war Guthrum in den 880er Jahren König von East Anglia. Er starb 890 und Eohric wurde sein Nachfolger.

Eohric gehörte zu den Unterstützern von Aethelwold von Wessex in seinem Kampf gegen Edward den Älteren. Die Angelsächsische Chronik berichtet aus dem Jahr 905, [1] dass irgendwann nach Oktober dieses Jahres Aethelwold und Eohric mit einer ostanglischen Armee über die Themse zu Edwards Ländereien zogen. Edward seinerseits zog nach East Anglia und verwüstete es bis hinauf zum Devil's Dyke und zum Fluss Wissey. Als Edward den Rückzug anordnete, weigerten sich die Männer von Kent und trafen in der Battle of the Holme auf die Ostangeln. Die Wikinger waren siegreich, aber Eohric und Aethelwold wurden beide getötet. [2] [3]

Anmerkungen

  1. Historiker datieren dieses Ereignis auf irgendwann zwischen 902 und 904.
  2. Michael Swanton (1996), The Anglo-Saxon Chronicle
  3. Angelsächsische Chronik, Jahr 905