Geschichte der Britischen Monarchie Wiki
Markierung: Quelltext-Bearbeitung
 
(2 dazwischenliegende Versionen desselben Benutzers werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
{{Steckbrief|nickname = Eanfrid, Eanfridi|gender = männlich|geburt = c674|nation = [[Hwicce]]|geschwister = [[Eanhere von Hwicce]]|partner1 = |kinder1 = [[Eafa von Hwicce]]|titel1 = König von [[Hwicce]]<br>ca 650er - 674<br>mit [[Eanhere von Hwicce|Eanhere]]|vor1 = ''unbekannt''|nach1 = [[Osric von Hwicce]]|familie = [[Hwiccians]]}}'''Eanfrith''' war König von [[Hwicce]] von etwa 650er bis 674.
+
{{Steckbrief|nickname = Eanfrid, Eanfridi|gender = männlich|geburt = |nation = [[Hwicce]]|geschwister = [[Eanhere von Hwicce]]|partner1 = |kinder1 = [[Eafa von Hwicce]]|titel1 = König von [[Hwicce]]<br>ca 650er - 674<br>mit [[Eanhere von Hwicce|Eanhere]]|vor1 = ''unbekannt''|nach1 = [[Osric von Hwicce]]|familie = [[Hwiccians]]|tod=c674}}'''Eanfrith''' war König von [[Hwicce]] von etwa 650er bis 674.
   
 
== Geschichte ==
 
== Geschichte ==
Zeile 6: Zeile 6:
 
Es wurde vermutet, dass Eanfrith aus der königlichen Familie von [[Bernicia]] stammte, doch abgesehen von einigen möglicherweise zufälligen Übereinstimmungen von Namen und Daten ist diese Schlussfolgerung nicht gesichert.
 
Es wurde vermutet, dass Eanfrith aus der königlichen Familie von [[Bernicia]] stammte, doch abgesehen von einigen möglicherweise zufälligen Übereinstimmungen von Namen und Daten ist diese Schlussfolgerung nicht gesichert.
   
Eanfrith war ein Christ, so wie seine ganze Familie. Seine Tochter [[Eafa von Hwicce|Eafa]] heiratete Aethelwalh von Sussex, <ref>[[Beda]], ''[[Historia ecclesiastica gentis Anglorum|Historia ecclesiastica]]'', [[Historia ecclesiastica - Buch 4#Kapitel 13|IV/13]]</ref> vermutlich aufgrund eines Bündnisses, durch das Aethelwalh [[Wulfhere von Mercia]] (658-675) als seinen Oberkönig anerkannte.
+
Eanfrith war ein Christ, so wie seine ganze Familie. Seine Tochter [[Eafa von Hwicce|Eafa]] heiratete [[Aethelwalh von Sussex]], <ref>[[Beda]], ''[[Historia ecclesiastica gentis Anglorum|Historia ecclesiastica]]'', [[Historia ecclesiastica - Buch 4#Kapitel 13|IV/13]]</ref> vermutlich aufgrund eines Bündnisses, durch das Aethelwalh [[Wulfhere von Mercia]] (658-675) als seinen Oberkönig anerkannte.
   
 
Eanfrith könnte gemeinsam mit Eanhere regiert haben, und die beiden Brüder starben in einem Abstand von nur einem Jahr. Ihr Nachfolger wurde [[Osric von Hwicce|Osric]].
 
Eanfrith könnte gemeinsam mit Eanhere regiert haben, und die beiden Brüder starben in einem Abstand von nur einem Jahr. Ihr Nachfolger wurde [[Osric von Hwicce|Osric]].
Zeile 21: Zeile 21:
 
{{Anmerkungen}}
 
{{Anmerkungen}}
 
[[Kategorie:Person]]
 
[[Kategorie:Person]]
[[Kategorie:Männlich]]
+
[[Kategorie:Hwiccians]]
[[Kategorie:Hwicce]]
+
[[Kategorie:König von Hwicce]]
  +
[[Kategorie:Lebend im 7. Jh.]]

Aktuelle Version vom 3. Februar 2021, 11:00 Uhr

Eanfrith war König von Hwicce von etwa 650er bis 674.

Geschichte[]

Eanfrith und sein Bruder Eanhere sind die frühesten bekannten Herrscher des Unterkönigreichs Hwicce, das Mitte des 7. Jh. gegründet wurde. Das Gebiet hatte vermutlich bereits seine örtlichen Herrscher, die die Oberherrschaft von Mercia anerkannten und möglicherweise - aufgrund der Hilfe, die sie Mercia gaben - zu Königen erhoben wurden.

Es wurde vermutet, dass Eanfrith aus der königlichen Familie von Bernicia stammte, doch abgesehen von einigen möglicherweise zufälligen Übereinstimmungen von Namen und Daten ist diese Schlussfolgerung nicht gesichert.

Eanfrith war ein Christ, so wie seine ganze Familie. Seine Tochter Eafa heiratete Aethelwalh von Sussex, [1] vermutlich aufgrund eines Bündnisses, durch das Aethelwalh Wulfhere von Mercia (658-675) als seinen Oberkönig anerkannte.

Eanfrith könnte gemeinsam mit Eanhere regiert haben, und die beiden Brüder starben in einem Abstand von nur einem Jahr. Ihr Nachfolger wurde Osric.

Stammtafel[]

  1.  ?
    1. Eanfrith (650er-c674)
      1. Eafa ⚭ ♔ Aethelwalh von Sussex
    2. Eanhere (c674-675) ⚭ Osthryth von Bernicia
      1. Osric (c675-685)
      2. Oswald (c685-690)
      3. Oshere (c679-699)

Anmerkungen[]