Geschichte der Britischen Monarchie Wiki
Advertisement

Brochwel Ysgithrog ap Cyngen war König von Powys gegen 570.

Geschichte[]

Brochwel war der erste Herrscher, der durch die Lieder der Barden in Erinnerung blieb, wo sein Name ein Synonym für sein Königreich wurde; Powys wurde manchmal das Land von Brochwel genannt. Dies lässt vermuten, dass Brochwel mehr als irgend einer seiner Vorgänger war, und sich ein nennenswertes Reich aus der Masse kleiner Stammesgebiete schuf, die zweifellos im östlichen, nördlichen und mittleren Wales existierte.

Anscheinend befand sich seine Hauptstadt in Pengwern, einer keltischen Festung, die später Shrewsbury wurde, und seine Ländereien erstreckten sich möglicherweise bis nach Buellt.

Brochwel muss gute Beziehungen mit seinen Nachbarn gehabt haben, besonders mit Rhun Hir ap Maelgwn Gwynedd von Gwynedd und Morgan Hen ap Owain von Morgannwg, um sein Reich ohne Blutvergießen errichten zu können.

Zusätzlich zu seinem Sohn und Nachfolger Cynan Garwyn ap Brochwel war Brochwel auch der Vater des Hl. Tysilio, dessen Kult sich für mindestens kurze Zeit in ganz Wales verbreitete. Tysilio war es, der das religiöse Zentrum von Powys in Meifod gründete.

Life of St. Tysilio[]

Im Life of St. Tysilio wird Brochwel als kriegerischer Held dargestellt und Herrscher über große Ländereien. Er soll ein passionierter Jäger gewesen sein und einer seiner Hauptsitze war das Tal von Meifod, das er zu seiner Sommerresidenz machte. Bei seinen Sommerbesuchen in Mathrafal ging er oft zum Schrein der Hl. Gwyddfarch. Seinem Sohn Tysilio übergab er den Bischofssitz dieser Gegend seines Reiches. Brochfael und Tysilio werden mit der Gründung der Kirche in Meifod verbunden, doch das Haus ist nicht auf so frühe Zeiten zu datieren.

Der falsche Brochwel[]

Laut Beda war ein Brochmail einer der Verteidiger, als die Mönche von Bangor-on-Dee von Aethelfrith von Northumbria bei der Schlacht von Chester 613 abgeschlachtet wurden. Die Aufzeichnung der Schlacht in den Annales Cambriae stimmt mit Beda überein, doch da sie nach ihm geschrieben wurden, war kannte der Autor vermutlich Bedas Aufzeichnungen. Doch dieser Mann ist ganz sicher nicht Brochwel, da dessen Enkel Selyf Sarffgadau ap Cynan zu dieser Zeit König von Powys war und in der Schlacht gestorben sein soll.

Stammtafel[]

  1. Cadell Ddyrnllwg (fl. 450) ⚭ Gwerfyl ferch Brychan Brycheiniog
    1. Pascent
      1. Morcant
        1. Cyngen Glodrydd (fl. 550er) ⚭ Tudlwystl ferch Brychan ap Gwyngwen
          1. Brochfael Ysgithrog ap Cyngen (fl. 570er) ⚭ Arddun penasgell ferch Pabo Post Prydain
            1. Cynan Garwyn ap Brochwel (fl. 600er) ⚭ Gwenwynwyn von den Schotten
            2. ⛪ Hl. Tysilio ap Brochwel (✝ 640)
          2. Sannan ferch Cyngen ⚭ | NN ap NN ap Cadwallon Lawhir ap Einion; ⚯ ♔ Maelgwn Gwynedd ap Cadwallon (Gwynedd, ✝ 549)
Advertisement