Geschichte der Britischen Monarchie Wiki
Advertisement

Beorhtwulf war König von Mercia von 840 bis 852.

Geschichte[]

Beorhtwulf scheint den Thron von Mercia nach dem Tod von Wiglaf oder möglicherweise auch dessen Sohn Wigmund übernommen zu haben. [1] Wigstan, der Sohn von Wigmund, der vom Volk als König von Mercia unterstützt wurde, hatte sich jedoch der Kirche geweiht und wünschte nicht, zu herrschen. Statt dessen erklärte er seine Mutter Aelfflaed zur Regentin.

Laut dem Life of St. Wigstan versuchte Beorhtwulf, seinen Sohn Beorhtric mit Aelfflaed zu verheiraten, um seine Verbindung zur Herrscherfamilie zu stärken, doch Wigstan verweigerte dies, da beide zu eng mit einander verwandt waren. Dies führte dazu, dass er 849 von Beorhtwulf ermordet wurde. [2]

Beorhtwulf behauptete, ein Cousin von Wigstan zu sein und stammte wahrscheinlich von Beornwulf ab, der Aelfflaeds Vater Ceolwulf I abgesetzt hatte.

Beorhtwulf erkannte vermutlich Aethelwulf von Wessex als seinen Oberkönig an, da gemeinsame Münzen geprägt wurden.

Seine Herrschaft begann damit, dass er in der Schlacht von Catill [3] oder Cyfeiliog [4] Merfyn Frych ap Gwriad von Gwynedd tötete und spätere Quellen lassen vermuten, dass er danach in der Lage war, das nördliche Wales zu unterwerfen. Während seiner Herrschaft war er beschäftigt mit einem Konflikt in Powys, dessen König Cyngen ap Cadell versuchte, Gebiete in Shropshire und Herefordshire zurück zu erobern.

841 kam es laut der Angelsächsischen Chronik zu einem Wikingerangriff auf die Küsten von Britannien, inklusive der mercischen Provinz Lindsey. [5] London wurde im nächsten Jahr angegriffen. [6]

851 landete eine Wikingerarmee auf Thanet und überwinterte dort. Eine zweite Flotte aus 350 Schiffen soll laut der Angelsächsischen Chronik Canterbury und London gestürmt, und "Beorhtwulf, König von Mercia, mit seiner Armee in die Flucht geschlagen haben". [7] Die Wikinger wurden von Aethelwulf von Wessex und seinen Söhnen Aethelstan und Aethelbald besiegt.

Keine überlieferte Quelle aus dieser Zeit berichtet von Beorhtwulfs Tod, doch laut der Angelsächsischen Chronik regierte sein Sohn und Nachfolger Burgred zweiundzwanzig Jahre, bis er 874 von den Wikingern vertrieben wurde, was vermuten lässt, dass Beorhtwulf 852 starb. Weiterhin ist aus Burgreds Urkunden bekannt, dass seine Herrschaft vor dem 25 Juli 852 begann. [1]

Es wurde vermutet, dass ein ansonsten unbekannter König namens Eanred zwischen Beorhtwulf und Burgred regierte, da Münzen mit der Inschrift "Eanred Rex" gefunden wurden, die denen von Beorhtwulf und Aethelwulf ähnelten. Die meisten Historiker glauben jedoch, dass Eanred "ein unbekannter Herrscher eines südlichen Königreichs" war. [1]

 Triva[]

  • Als Brihtwulf von Mercia wird er in der TV-Serie Vikings dargestellt.

Stammbaum[]

  1. Bassa
    1. Cuthberht ⚭ Elfrid
      1. Cenwulf (796-821, Kent 807-821) ⚭ | Cynegyth; ⚭ || Aelfthryth
      2. Cuthred (Kent 798-807)
      3. Ceolwulf I (Mercia und Kent, 821-823)
        1. Aelfflaed ⚭ | ♔ Wigmund (839-840)
    2. Beorhtweald (✝ 796)
      1. Beornwulf (823-825)
        1. Wiglaf (827-9, 830-9) ⚭ Cynefrith von Mercia
          1. Wigmund (839-840) ⚭ Aelfflaed
            1. Wigstan
            2. Ceolwulf II (873-879)
            3. Aelfeah
        2. Beorhtwulf (840-852) ⚭ Saethryth
          1. Beorhtfrith
          2. Burgred (852-874) ⚭ Aethelswith von Wessex
          3. Beorhtric

Anmerkungen[]

  1. 1,0 1,1 1,2 Kirby, D. P. - Earliest English Kings
  2. Kelly, S. E. - "Berhtwulf" in Oxford Dictionary of National Biography
  3. Annales Cambriae
  4. Chronik der Prinzen
  5. ASC, Jahr 838
  6. ASC, Jahr 839
  7. ASC, Jahr 851
Advertisement