Geschichte der Britischen Monarchie Wiki
Advertisement

Die Annalen von Ulster (Annála Ulagh) sind geschichtliche Jahrbücher des mittelalterlichen Irland. Die Einträge stammen aus der Zeit zwischen 431 bis 1540.

Die Einträge bis zum mittleren 6. Jh. sind ein Rückblick, der aus früheren Chroniken und historischen Texten zusammengefasst wurde, während die späteren Einträge zeitgenössisch geschrieben wurden und auf Erinnerungen und mündlichen Erzählungen beruhen. Der Historiker T. M. Charles-Edwards behauptet, dass die Hauptquelle für die Aufzeichnungen im ersten Jahrtausend auf einer inzwischen verloren gegangenen Fortsetzung der Chroniken von Irland beruhen.

Die Annalen sind in irisch geschrieben, mit einigen lateinischen Einträgen. Da die Autoren der Analen ihre Quellen wortgetreu aufschrieben, sind sie nicht nur für Historiker nützlich sondern auch für Sprachwissenschaftler und ihr Studium der Evolution der irischen Sprache.

Inhalt[]

Könige[]

Verschiedene Könige werden in den Annalen von Ulster erwähnt. Die Leben dieser Könige, ihre Schlachten, Überfälle und ihr Tod werden beschrieben. Zwischen den Jahren 847 und 879 werden drei verschiedene Könige beleuchtet.

Orte[]

Zusammen mit Königen und Königreichen befassen sich die Einträge in den Annalen mit wichtigen Orten in Irland.

Quellen[]

Advertisement