Geschichte der Britischen Monarchie Wiki
Advertisement

Ereignisse

Vorrömisches Britannien

  • Kaiser Claudius beginnt die Eroberung von Britannien und seine Invasion ist erfolgreich. Möglicherweise kehrt Amminius, Sohn von Cunobelinus, der einige Jahre zuvor aus Britannien nach Rom geflohen war, mit ihm nach Britannien zurück. Eine Inschrift in Chichester nennt einen Sohn von ihm, doch von Amminius selbst ist nichts weiter bekannt.
  • Aulus Plautius mit der Aufgabe betraut, Verica von den Atrebates zu unterstützen. Nachdem er mit seinen Legionen nach Britannien übergesetzt hat, Beginnen die Catuvellaunen unter Togodumnus und Caratacus einen Guerilla-Kampf, doch Plautius gelingt es, sie in der Schlacht am Fluss Medway zu besiegen. Togodumnus wird getötet, doch Caratacus kann entkommen.
  • Nach seinem Sieg benachrichtigt Plautius Kaiser Claudius, der daraufhin mit Elefanten und schwerer Artillerie nach Britannien übersetzt, um sich dort als Triumphator feiern zu lassen. Er macht die eroberten Gebiete zur römischen Provinz und setzt Aulus Plautius als ersten Gouverneur des Römischen Britannien ein.

Gestorben

  • Amminius, König der Catuvellaunen (25-43 n. Chr.)
Advertisement